laden
Mehr entdecken

Entspannung zu Weihnachten

Oh du schöne Weihnachtszeit! Jetzt laufen die Vorbereitungen auf das Fest vielerorts auf Hochtouren: letzte Geschenke werden gekauft, Wohnungen herausgeputzt, Tannenbäume geschmückt und Festessen geplant. Da kann die gemütliche und besinnliche Zeit des Jahres schnell zur Herausforderung werden. Gerade jetzt sollte man sich bewusst Zeit für sich selbst nehmen, um mit neuen Reserven ins nächste Jahr zu starten. Ein Wellness-Programm für Körper und Seele entspannt an diesen hektischen Tagen.

Schalten Sie einen Gang runter – genießen Sie die Vorweihnachtszeit

In den Wochen vor Weihnachten verhalten wir uns oft wider die Bedürfnisse unserer biologischen Uhr, die in der dunklen Jahreszeit mehr Ruhepausen von uns verlangt. Das hat ganz einfache anthropologische Gründe, denn in der kalten Jahreszeit werden die körperlichen Energieressourcen knapp und auch der Lichtmangel macht uns zu schaffen. Anstatt jedoch auf unseren Körper zu hören, legen wir jetzt an Tempo zu und leben mit einem vollen Terminkalender. Nach den Festtagen stellen wir dann fest, wie sehr wir versucht haben, allem gerecht zu werden und uns deshalb gestresst haben. Daher mein Tipp an Sie: Vertagen Sie Hausputz und nicht dringende Reparaturen und schaffen Sie sich täglich „Ruhepole“, die Sie weihnachtlich stimmen. Kekse backen, Dekorationen basteln und Geschichten vorlesen macht nicht nur mit Kindern Spaß! Eine Tasse Tee im Schein des Adventskranzes oder ein Spaziergang durch die festlich beleuchtete Straße – auch solche bewussten kleinen Auszeiten entführen uns dem Alltag und bringen uns Weihnachten nahe.

Ab in die Natur


Studien zeigen, dass schon 30 Minuten in einer ruhigen und natürlichen Umgebung dazu führen, dass sich gestresste Menschen entspannen. Nehmen Sie sich also die Zeit bei schönem Wetter die Natur zu genießen, schauen Sie in den Himmel und tanken Sie Kraft. Ein weiterer wichtiger Aspekt ist dabei die Aufnahme von Sauerstoff, denn diesen benötigen wir, um klar denken zu können. Und was gibt es eigentlich Schöneres als einen Spaziergang an der frischen und klaren Winterluft? Dieser hilft übrigens auch bei der Verdauung des Festessens und sorgt dank der Ausschüttung des Glückshormons Dopamin dafür, dass unsere Laune steigt.

Ein Wellness-Nachmittag

Wenn wir uns entspannen wollen, sind vor allem zwei Faktoren wichtig: Zeit und eine ruhige Atmosphäre. Halten Sie sich bewusst einen Nachmittag in der Woche frei, um sich ausschließlich um Ihr Wohlbefinden zu kümmern. Schaffen Sie sich eine gemütliche Umgebung – das dürfte Ihnen in der Adventszeit nicht schwer fallen. Ein paar weihnachtliche Wellness-Anwendungen entfalten jetzt eine große Wirkung:

  • Gesichtsmassage mit Mandelöl
    Eine Gesichtsmassage ist die kleine Erfrischung zwischendurch. Sie mindert Anspannung und nährt gleichzeitig die Haut. Geben Sie etwas Mandelöl in Ihre Hände und klopfen Sie dieses sanft in die Gesichtshaut ein. Legen Sie nun beide Hände auf das Gesicht und streichen Sie die Hände seitlich nach außen und über den Hals nach unten aus. Dann die Kuppe eines Daumens auf den Punkt zwischen den Augenbrauen setzen und mit sanftem Druck fünf Mal hin und her drehen. Anschließend mit Zeige- und Mittelfinger beider Hände gleichzeitig von diesem Punkt aus oberhalb der Augenbrauen bis hin zu den Schläfen streichen. Versuchen Sie mit geschlossenen Augen die Nachwirkung wahrzunehmen und wiederholen Sie die Übung zweimal. Mandelöl stärkt Ihre Hautbarriere und verströmt einen süßlichen Duft, der an Weihnachten erinnert.

  • Orangen-Peeling
    Jetzt in der kalten Jahreszeit haben Orangen Saison und finden auf dem ein oder anderen Adventsteller als gesunder Snack neben Lebkuchen und Zimtsternen ihren Platz. Die leckeren Vitaminlieferanten unterstützen jedoch nicht nur unser Immunsystem, sondern eignen sich auch für die Anwendung auf der Haut. Als Bestandteil eines Peelings löst ihre Fruchtsäure abgestorbene Hautschüppchen ab. Verrühren Sie dazu 3 EL Joghurt, 1 EL Haferflocken und 2 EL geriebene Orangenschale miteinander. Massieren Sie die Masse einige Minuten in eine beliebige Hautpartie ein und lassen Sie das Ganze anschließend 5 Minuten einwirken. Denken Sie bei einer Anwendung im Gesicht daran, die empfindliche Augenpartie auszusparen. Nach dem Abspülen können Sie ein weiches Hautgefühl genießen.

  • Apfel-Zimt-Punsch
    Ein gesunder Punsch stellt im Winter eine leckere Alternative zu Glühwein und Feuerzangenbowle dar. Schälen Sie dafür eine frische Ingwerwurzel und schneiden Sie diese ebenso wie einen Apfel in kleine Stücke. Geben Sie beides zusammen mit einem Liter naturtrüben Apfelsaft und dem Saft einer frischen Orange in einen Topf. Fügen Sie je eine Stange Zimt, ein ganzer Sternanis und zwei Nelken sowie einige gewaschene Orangenschalen hinzu. Lassen Sie das Gemisch kurz aufkochen und anschließend 30 Minuten lang ziehen. Erwärmen Sie den Punsch vor dem Trinken erneut und erfreuen Sie sich an der wohligen Wärme.


Zur Abrundung des gemütlichen Nachmittags inklusive Wellness-Programm empfehle ich Ihnen, Ihre Haut mit reichhaltigen Pflegeprodukten vor den kalten Temperaturen draußen zu  schützen – Winterluft lässt sie nämlich schnell austrocknen. Manchmal lohnt es sich zudem, einfache Entspannungsmethoden zu erlernen, um sich im hektischen Alltag kleine Ruheoasen zu schaffen. Lesen Sie dafür gerne in unseren anderen Rubriken weiter, welche Sie auf der rechten Seite von diesem Beitrag finden. Cornelia Thurmann (Produktmanagerin)

Autogenes Training

Zum Pflegetipp

Pflegeserie mit Sheabutter & Arganöl

Zur Pflegeserie


SPANNENDE BEITRÄGE IM ARCHIV


Florena klärt auf: Verpackungsangaben verstehen, mineralölfrei, silikonfrei & vegan kaufen

Zum Beitrag

Was ist eigentlich...Q10?

Zum Beitrag

Unsere Klassiker bekommen Verstärkung

Zum Beitrag

Zuwachs im Florena Sortiment

Zum Beitrag

Der Sommer geht in die Verlängerung

Zum Beitrag

Schöne Haut dank Flower Power

Zum Beitrag

Hitzefrei für die Haut mit Abkühlung

Zum Beitrag

Mehr Feuchtigkeit bitte: die Bedürfnisse der Haut im Sommer

Zum Beitrag

Die Natur mit allen Sinnen spüren

Zum Beitrag

Vegane Produkte* liegen im Trend – auch bei Florena

Zum Beitrag

Frühjahrsputz für die Haut

Zum Pflegetipp

Abtauchen und entspannen

Zum Pflegetipp

Natürliches Wundermittel: Grüner Tee

Zum Beitrag

Natur und Kosmetik? Ja bitte!

Zum Beitrag

Kann man Haut überpflegen?

Zum Beitrag

Wissen, was in Kosmetikprodukten drin ist

Zum Beitrag

Grünes Naturwunder aus Andalusien

Zum Beitrag

Siegel-Wirrwarr bei Naturkosmetik

Zum Beitrag

Schöne Hände trotz Gartenarbeit

Zum Pflegetipp

Arganöl – Pure Naturkraft gegen trockene Haut

Zum Beitrag

Side of the Road - Ein Abend mit Erik Penny

Zum Beitrag

Olivenöl gegen trockene Haut

Zum Pflegetipp

Männer- vs. Frauenhaut

Zum Beitrag

Wenn das Abenteuer die Berufung ist – drei Fragen an Lars Konarek

Zum Interview

Geschmeidige Tipps gegen trockene Hände im Winter

Zum Pflegetipp

Florena men NEU im Regal

Zum Beitrag

Lust auf ein Natur-Abenteuer in Rumänien?

Zum Beitrag

Vegan gepflegt – Kosmetik frei von tierischen Inhaltsstoffen

Zum Beitrag

Schöne Haut über Nacht

Zum Beitrag

Aloe Vera – Überlebens- künstlerin aus der Wüste

Zum Beitrag

Sommernachtsträume für die Haut

Zum Pflegetipp

„Florena kenne ich seit meiner Kindheit…“

Zum Beitrag

„Die Haut ist der Spiegel…“

Zum Pflegetipp

Roter Reis – Natürliche Harmonie aus der Camargue

Zum Beitrag

Grüner Tee – Das Naturwunder aus Sri Lanka

Zum Beitrag

Mit Naturtalenten ins Gleichgewicht

Zum Beitrag

Sheabutter – Cleopatras Schönheits-Geheimnis

Zum Beitrag

Pflege für streichelzarte Füße

Zum Pflegetipp

So viel wie nötig, so wenig wie möglich

Zum Beitrag

Keine Chance dem Winter-Blues!

Zum Beitrag

Pflegetipps gegen trockene Haut im Winter

Zum Pflegetipp

Hautpflege im Herbst - nachgefragt im Florena Naturlabor

Zum Beitrag

Handcreme - Das Accessoire für kühle Tage

Zum Pflegetipp

Von 1,5 bis 21.000 – Florena in Zahlen

Zum Beitrag

ÖKO-Test Siegel für Handcreme mit BIO-Olivenöl

Zum Beitrag

Pflegeprodukte für die richtige Gesichtsreinigung

Zum Pflegetipp

Frischer Frühlingsteint gefällig?

Zum Pflegetipp

Die Entstehung einer Creme bei Florena

Zum Beitrag

Ginseng – die Königin der Heilpflanzen

Zum Beitrag

Praktische Tipps für ein verschneites Natur-Abenteuer

Zum Beitrag

Lisa Freundeskreis Gütesiegel für unsere Tagescremes

Zum Beitrag

Was tun bei gestresster Haut zur Weihnachtszeit?

Zum Pflegetipp

Drei natürliche Peelings leicht gemacht

Zum Pflegetipp

Mit geschmeidiger Haut durch die kalte Jahreszeit

Zum Pflegetipp

Warum nutzen wir BIO-Inhaltsstoffe bei Florena?

Zum Beitrag

Der Faszination Natur auf der Spur

Zum Beitrag

Klein aber gefährlich: freie Radikale

Zum Beitrag

Was in der Haut passiert, wenn sie älter wird

Zum Beitrag

Glänzender Auftritt? Gern! Glänzende Haut? Nein, Danke!

Zum Pflegetipp

Das Appenzellerland – Leben im Einklang mit der Natur

Zum Freizeittipp

Was hilft gegen Pigmentflecken?

Zum Beitrag

Florena genießt Ihr Vertrauen!

Zum Beitrag

Endlich wieder Gartenzeit!

Zum Freizeittipp

Florena unterstützt verantwortungsvolle Waldbewirtschaftung

Zum Beitrag

Neuzugänge bei Florena im Dialog

Zum Beitrag

Naturerlebnis, Wellnessbad oder E-Card – so gelingt Ihr Valentinstag!

Zum Freizeittipp

Bloß kein Stress – das ist auch gut für die Haut!

Zum Pflegetipp

Optimale Pflege für reife und trockene Haut im Herbst und Winter

Zum Pflegetipp

Neuigkeiten von Florena

Zum Beitrag

Wir verabschieden einige unserer Produkte

Zum Beitrag

Tipps rund ums Wandern

Zu den Wandertipps

Die schönsten Wanderwege Deutschlands

Zum Beitrag

Halten Sie sich fit mit Gartenarbeit

Zum Beitrag

Anwendungstipps mit Gartenkräutern

Zum Pflegetipp

Die perfekten Reisebegleiter

Zum Reisetipp

Grüne Erfrischungstipps

Zum Pflegetipp

Gesichtsmasken mit natürlichen Inhaltsstoffen zum Selbermachen

Zum Pflegetipp

Hautpflege vor und nach dem Sport

Zum Pflegetipp

Energiespender – Kleine Tricks gegen Müdigkeit

Zum Pflegetipp

Kräuter ABC für einen gesunden Schlaf

Zum Pflegetipp

Hautpflege-Geheimnisse aus aller Welt

Zum Pflegetipp

Schönheitstipps aus dem Kühlschrank

Zum Pflegetipp

Strahlender Augenaufschlag

Zum Pflegetipp

Drei Massageöle leicht selbst gemacht

Zum Rezepttipp

Essen Sie sich schön

Zum Rezepttipp

Das perfekte Wellness-Programm für zu Hause

Zum Pflegetipp