laden
Mehr entdecken

Abtauchen und entspannen

Die perfekte Auszeit in der heimischen Badewanne

Leise Musik, warmes Licht, aromatische Düfte und dampfendes Wasser in der Badewanne – finden Sie auch, dass dies die perfekte Umgebung für eine entspannende Auszeit vom Alltag ist? Besonders an kalten Tagen lockt ein wärmendes Bad und versüßt das Warten auf den Frühling. Es tut uns in vielerlei Hinsicht gut: Warmes Wasser weitet die Blutgefäße und als Folge entspannen sich unsere Muskeln. Der Körper wird viel intensiver durchgewärmt als bei einer heißen Dusche. Das Schweben im Wasser löst zusätzlich Verspannungen und die Atmung wird tiefer. Kurzum: Baden sorgt einfach immer für ein Wohlgefühl.

So baden Sie richtig

Der beste Zeitpunkt für ein Bad ist am Abend vor dem Schlafengehen. So können Sie im Anschluss ausgiebig ruhen und entspannen. Die optimale Badetemperatur liegt zwischen 35 und 38°C. Heißeres Wasser kann den Kreislauf schnell überlasten. Genießen Sie ein Vollbad 10-15 Minuten lang. Wer diese Zeit überschreitet, strapaziert auch die Haut unnötig und fängt darüber hinaus an zu frieren.

Kurioses rund ums Baden:

  • Phänomen Schrumpelfinger: Jeder kennt das – bereits nach kurzer Zeit in der Wanne werden die Fingerspitzen und Fußsohlen schrumpelig. Das liegt daran, dass die Haut vor allem an unbehaarten Stellen im Badewasser viel Feuchtigkeit abgibt.

  • Durchblick: Während des Badens saugen sich die verschiedenen Schichten der Finger- und Fußnagelspitzen mit Wasser voll. Das macht sie durchsichtig und weich. Aber keine Angst – die Feuchtigkeit verdunstet schnell wieder.

  • Das Bade-Verhalten der Deutschen: 42 Prozent der Frauen schlagen in der Wanne  gern ein Buch  auf. 41 Prozent der Männer entspannen dagegen mit Nichtstun.*

Pflegende Badezusätze selber machen

Jedes Badeerlebnis lässt sich mit einfachen Mitteln um ein Vielfaches verschönern, so zum Beispiel mit einem ansprechenden Ambiente oder einem pflegenden Badezusatz. Letzterer wirkt durch den Einsatz von Öl rückfettend und gleicht den Feuchtigkeitsverlust der Haut im  warmen Badewasser wieder aus.

Die Grundzutat für einen Badezusatz hat jeder im Haushalt: ein pflanzliches Öl wie z. B. Olivenöl, Sonnenblumenöl oder Distelöl. Sie können nach Wunsch auch kostspieligere Öle wie Jojobaöl, Mandelöl oder Arganöl verwenden. Diese sind in Reformhäusern erhältlich.

Tipp: Wenn Sie unsicher sind, ob Ihre Haut das Öl gut verträgt, testen Sie es zuvor an der Armbeuge oder am Handgelenk.

Ätherische Öle runden den Badezusatz nicht nur durch ihren sinnlichen Duft ab, sondern haben darüber hinaus auch gesundheitsfördernde, belebende oder beruhigende Wirkungen. Sie sind in Apotheken erhältlich. Wir haben einige Inspirationen für Sie gesammelt:

  • Zur Entspannung, vor allem am Abend, empfiehlt sich ein Bad mit ätherischem  Lavendel- und Melissenöl. Diese Öle beruhigen und lösen geistige Anspannung.
    Zutaten: 2 EL pflanzliches Öl, 5 Tropfen Lavendelöl, 5 Tropfen Melissenöl.

  • Wer mit einer Erkältung zu kämpfen hat, findet Linderung bei einem Erkältungsbad mit Thymian und Eukalyptusöl. Diese Kräuter wirken desinfizierend und befreiend auf die Atemwege.
    Zutaten: 2 EL pflanzliches Öl, 5 Tropfen Thymianöl, 5 Tropfen Melissenöl.

  • Ein Bad mit kräftig-würzigen Aromaölen bringt mehr Energie. Ausprobieren lohnt sich!
    Zutaten: 2 EL pflanzliches Öl, 3 Tropfen Pfefferöl, 3 Tropfen Muskatnussöl, 4 Tropfen Rosmarinöl.

  • Zitrusaromen machen munter, deshalb dürfen sie in einem belebenden Badezusatz nicht fehlen. Ideal für ein Bad am Sonntagmorgen, um erfrischt in den Tag zu starten.
    Zutaten: 2 EL pflanzliches Öl, 5 Tropfen Zitronenöl, 5 Tropfen Pfefferminzöl.

Ist hier ein Badezusatz dabei, den Sie gern einmal ausprobieren möchten? Dann mischen Sie die Zutaten in einer Tasse und gießen Sie sie in das eingelaufene Badewasser.

Genießen Sie Ihr ganz persönliches und hautpflegendes Bad in aller Ruhe. Tupfen Sie die Haut danach vorsichtig mit einem Handtuch ab. Wenn Sie trockene oder sehr trockene Haut haben, ist es ratsam, im Anschluss eine reichhaltige Körpermilch zu verwenden.
Sind Sie neugierig, wie die Menschen in früheren Zeiten gebadet haben? Dann lesen Sie gerne in unserer Rubrik auf der rechten Seite von diesem Beitrag weiter.

 

*Quelle: GfK-Studie der Initiative Blue Responsibility zum Thema „Wie und warum baden die Deutschen?“

Nach dem Baden: Pflege mit Florena

Zu den Körperpflegeprodukten

Die Geschichte der Badekultur

Zum Beitrag


SPANNENDE BEITRÄGE IM ARCHIV


Florena klärt auf: Verpackungsangaben verstehen, mineralölfrei, silikonfrei & vegan kaufen

Zum Beitrag

Was ist eigentlich...Q10?

Zum Beitrag

Unsere Klassiker bekommen Verstärkung

Zum Beitrag

Zuwachs im Florena Sortiment

Zum Beitrag

Der Sommer geht in die Verlängerung

Zum Beitrag

Schöne Haut dank Flower Power

Zum Beitrag

Hitzefrei für die Haut mit Abkühlung

Zum Beitrag

Mehr Feuchtigkeit bitte: die Bedürfnisse der Haut im Sommer

Zum Beitrag

Die Natur mit allen Sinnen spüren

Zum Beitrag

Vegane Produkte* liegen im Trend – auch bei Florena

Zum Beitrag

Frühjahrsputz für die Haut

Zum Pflegetipp

Natürliches Wundermittel: Grüner Tee

Zum Beitrag

Natur und Kosmetik? Ja bitte!

Zum Beitrag

Kann man Haut überpflegen?

Zum Beitrag

Wissen, was in Kosmetikprodukten drin ist

Zum Beitrag

Grünes Naturwunder aus Andalusien

Zum Beitrag

Siegel-Wirrwarr bei Naturkosmetik

Zum Beitrag

Schöne Hände trotz Gartenarbeit

Zum Pflegetipp

Arganöl – Pure Naturkraft gegen trockene Haut

Zum Beitrag

Side of the Road - Ein Abend mit Erik Penny

Zum Beitrag

Olivenöl gegen trockene Haut

Zum Pflegetipp

Männer- vs. Frauenhaut

Zum Beitrag

Wenn das Abenteuer die Berufung ist – drei Fragen an Lars Konarek

Zum Interview

Geschmeidige Tipps gegen trockene Hände im Winter

Zum Pflegetipp

Florena men NEU im Regal

Zum Beitrag

Lust auf ein Natur-Abenteuer in Rumänien?

Zum Beitrag

Vegan gepflegt – Kosmetik frei von tierischen Inhaltsstoffen

Zum Beitrag

Schöne Haut über Nacht

Zum Beitrag

Aloe Vera – Überlebens- künstlerin aus der Wüste

Zum Beitrag

Sommernachtsträume für die Haut

Zum Pflegetipp

„Florena kenne ich seit meiner Kindheit…“

Zum Beitrag

„Die Haut ist der Spiegel…“

Zum Pflegetipp

Roter Reis – Natürliche Harmonie aus der Camargue

Zum Beitrag

Grüner Tee – Das Naturwunder aus Sri Lanka

Zum Beitrag

Mit Naturtalenten ins Gleichgewicht

Zum Beitrag

Sheabutter – Cleopatras Schönheits-Geheimnis

Zum Beitrag

Pflege für streichelzarte Füße

Zum Pflegetipp

So viel wie nötig, so wenig wie möglich

Zum Beitrag

Keine Chance dem Winter-Blues!

Zum Beitrag

Pflegetipps gegen trockene Haut im Winter

Zum Pflegetipp

Hautpflege im Herbst - nachgefragt im Florena Naturlabor

Zum Beitrag

Handcreme - Das Accessoire für kühle Tage

Zum Pflegetipp

Von 1,5 bis 21.000 – Florena in Zahlen

Zum Beitrag

ÖKO-Test Siegel für Handcreme mit BIO-Olivenöl

Zum Beitrag

Pflegeprodukte für die richtige Gesichtsreinigung

Zum Pflegetipp

Frischer Frühlingsteint gefällig?

Zum Pflegetipp

Die Entstehung einer Creme bei Florena

Zum Beitrag

Ginseng – die Königin der Heilpflanzen

Zum Beitrag

Praktische Tipps für ein verschneites Natur-Abenteuer

Zum Beitrag

Lisa Freundeskreis Gütesiegel für unsere Tagescremes

Zum Beitrag

Was tun bei gestresster Haut zur Weihnachtszeit?

Zum Pflegetipp

Drei natürliche Peelings leicht gemacht

Zum Pflegetipp

Mit geschmeidiger Haut durch die kalte Jahreszeit

Zum Pflegetipp

Warum nutzen wir BIO-Inhaltsstoffe bei Florena?

Zum Beitrag

Der Faszination Natur auf der Spur

Zum Beitrag

Klein aber gefährlich: freie Radikale

Zum Beitrag

Was in der Haut passiert, wenn sie älter wird

Zum Beitrag

Glänzender Auftritt? Gern! Glänzende Haut? Nein, Danke!

Zum Pflegetipp

Das Appenzellerland – Leben im Einklang mit der Natur

Zum Freizeittipp

Was hilft gegen Pigmentflecken?

Zum Beitrag

Florena genießt Ihr Vertrauen!

Zum Beitrag

Endlich wieder Gartenzeit!

Zum Freizeittipp

Florena unterstützt verantwortungsvolle Waldbewirtschaftung

Zum Beitrag

Neuzugänge bei Florena im Dialog

Zum Beitrag

Naturerlebnis, Wellnessbad oder E-Card – so gelingt Ihr Valentinstag!

Zum Freizeittipp

Bloß kein Stress – das ist auch gut für die Haut!

Zum Pflegetipp

Entspannung zu Weihnachten

Zum Pflegetipp

Optimale Pflege für reife und trockene Haut im Herbst und Winter

Zum Pflegetipp

Neuigkeiten von Florena

Zum Beitrag

Wir verabschieden einige unserer Produkte

Zum Beitrag

Tipps rund ums Wandern

Zu den Wandertipps

Die schönsten Wanderwege Deutschlands

Zum Beitrag

Halten Sie sich fit mit Gartenarbeit

Zum Beitrag

Anwendungstipps mit Gartenkräutern

Zum Pflegetipp

Die perfekten Reisebegleiter

Zum Reisetipp

Grüne Erfrischungstipps

Zum Pflegetipp

Gesichtsmasken mit natürlichen Inhaltsstoffen zum Selbermachen

Zum Pflegetipp

Hautpflege vor und nach dem Sport

Zum Pflegetipp

Energiespender – Kleine Tricks gegen Müdigkeit

Zum Pflegetipp

Kräuter ABC für einen gesunden Schlaf

Zum Pflegetipp

Hautpflege-Geheimnisse aus aller Welt

Zum Pflegetipp

Schönheitstipps aus dem Kühlschrank

Zum Pflegetipp

Strahlender Augenaufschlag

Zum Pflegetipp

Drei Massageöle leicht selbst gemacht

Zum Rezepttipp

Essen Sie sich schön

Zum Rezepttipp

Das perfekte Wellness-Programm für zu Hause

Zum Pflegetipp